Bald stellen wir unser neues Buch im Museum vor

Der Geschichtsverein lädt ein zu einer Reise durch sechs Epochen Stadtentwicklung

Unser Verein bewahrt seit nunmehr dreißig Jahren das Gedächtnis der Stadt – und sorgt dafür, dass die Ludwigsfelder Bürgerinnen und Bürger möglichst viel über die Ortsgeschichte erfahren. 

Egal ob Glockenfest, Stadtfest oder Familienweihnacht, für Überraschungen und Gesprächsstoff, nicht nur für Geschichtsinteressierte, wurde und wird durch die Vereinsmitglieder stets gesorgt. 

Zum Jubiläum gibt es daher auch etwas Besonderes. Wer schon immer seine Freude daran hatte, das Foto-Quiz des Vereins zu lösen (welches aktuelle Foto gehört zu welcher historischen Aufnahme, die Bildtafeln sind bei den Festen immer dicht umlagert – nicht nur wegen der süßen Belohnung, die es für richtige Antworten gibt), darf sich in diesem Jahr über ein ganzes Buch voller „Alt-Neu“-Bilder freuen.

Unter dem Titel: „Ludwigsfelde – Vergangenheit und Gegenwart“ findet sich eine Fülle von Aufnahmen. Durch sechs Epochen hindurch kann man die Entwicklung von Ludwigsfelde vom Dorf zur Stadt verfolgen. Bei den Ludwigsfelderinnen und Ludwigsfeldern, die schon lange Jahre in dieser Stadt wohnen werden ganz sicher viele Erinnerungen geweckt. Wer erst kurz Bürgerin oder Bürger von Ludwigsfelde ist, wird vielleicht angeregt, öfter mal durch die Stadt zu spazieren, vielleicht um nachzuschauen, was denn z.B. heute im ehemaligen „Lebensmittelhaus“ E. Vogler zu finden ist.

Buch Ludwigsfelde - Vergangenheit und Gegenwart innen
Ludwigsfelde – Vergangenheit und Gegenwart

Nur noch wenige Wochen, dann ist es soweit: 

Am Freitag, 14. Oktober, um 16 Uhr wird das Buch im MUST – Museum für Stadt und Technik, im alten Ludwigsfelder Bahnhofsgebäude, vorgestellt und auch direkt zum Verkauf angeboten.  Von diesem Tag an kann es dann im Museum und in der Brunnenbuchhandlung Ludwigsfelde erworben werden. 

Kommentare sind geschlossen.