Aktivitäten des Geschichtsvereins

Wir versuchen mit unserer Vereinsarbeit ein möglichst umfassendes Spektrum an Aktivitäten abzudecken. Ziel dabei ist es, interessierten Bürgern weiterführende Informationen zu liefern und bei anderen das Interesse an der Historie der Stadt zu wecken.

Um die Allgemeinheit anzusprechen, arbeiten wir gern mit den Massenmedien zusammen. So entstanden Presseartikel wie beispielsweise eine Fotoserie in der MAZ “Ludwigsfelder Details”, die im Ludwigsfelder Boten weitergeführt wurde, über den Gräberfund in Ludwigsfelde, 40 Jahre AWG oder zum 200. Geburtstag von Heinrich Heine. Auch der lokale Fernsehsender TV-LU strahlte Berichte über einige Stadtspaziergänge aus.

Weihnachtsmarkt Der Geschichtsverein hat auch schon eine ganze Reihe von Ausstellungen gestaltet und an verschiedenen Orten präsentiert. Genannt seien an dieser Stelle die Ausstellungen über die Kleidung aus der Zeit des Jugendstils, zur Industriegeschichte oder zum Kriegsende in Ludwigsfelde.

 

Um einen bestimmten Personenkreis anzusprechen, gehen wir auch in soziale Einrichtungen oder Schulen und halten dort Vorträge. Es fanden Veranstaltungen dieser Art beispielsweise über die Schulchronik von Sputendorf oder anlässlich des Preußenjahrs statt.

 

StadtspaziergangSehr beliebt sind auch unsere Spaziergänge durch die Stadt und nähere Umgebung mit geschichtlichen Erklärungen dazu. In diesem Zusammenhang seinen als Beispiel nur einmal die Spaziergänge durch den alten Ludwigsfelder Ortskern, durch Struveshof, die kleine Werkssiedlung, das Dichterviertel sowie die Besuche von historisch wichtigen Orten in den Ludwigsfelder Ortsteilen genannt.

Einen großen Teil der Arbeit unseres Vereins nimmt auch die Erstellung von Broschüren zur Geschichte der Stadt und den Ortsteilen ein. Es entstand die Reihe “Was Häuser erzählen”, “Geschichte der Groß- und Kleinbetriebe”, “Sagenhaftes” sowie Einzelausgaben zu bestimmten Anlässen.

 

Sommerfest 1Auch bei diversen Veranstaltungen ist der Geschichtsverein für interessierte Bürger präsent. Wurde in den Anfangsjahren noch Kaffee und Kuchen verkauft, so bietet sich für die Besucher inzwischen die Möglichkeit, Veröffentlichungen zu erwerben oder sich an Schautafeln über die Stadt betreffende geschichtliche oder aktuelle Themen zu informieren. Bisher waren wir anwesend bei Weihnachtsmärkten, bei Museumsfesten, Sommerfesten, Dorffesten in Siethen, Jütchendorf, Schiaß, Gröben, Kerzendorf, Löwenbruch, Groß Schulzendorf sowie beim Genshagener Schlossfest.
Sehr großer Beliebtheit bei den Ludwigsfeldern erfreut sich das seit 2008 rund um den “Alten Krug” stattfindende Glockenfest.

Kommentare sind geschlossen.